Serenadenkonzert

„He, Zigeuner, greife in die Saiten ein!“

Freitag, 5. Juli 2019, 20.15 Uhr

Schlosskirche Grüningen

Programm

Johannes Brahms (1833 – 1897)
Zigeunerlieder:

Nr. 12  Himmel strahlt so helle
Nr. 15  Liebe Schwalbe, kleine Schwalbe

Robert Schumann (1810 – 1856)
Zigeunerleben

Pablo de Sarasate  (1844 – 1908)
Zigeunerweisen 
(Klavier und Solovioline)

Johannes Brahms  (1833 – 1897)
Zigeunerlieder: 

Nr.  1 He, Zigeuner, greife in die Saiten ein
Nr.  2 Hochgetürmte Rimaflut
Nr.  3 Wisst ihr, wann mein Kindchen
Nr.  4 Lieber Gott, du weisst
Nr.  5 Brauner Bursche führt zum Tanz
Nr.  6 Röslein dreie in der Reihe
Nr.  7 Kommt dir manchmal in den Sinn
Nr.  8 Horch, der Wind klagt in den Zweigen
Nr.  9 Weit und breit schaut niemand mich an
Nr. 10 Mond verhüllt sein Angesicht
Nr. 11 Rote Abendwolken ziehn

Submenu

“He, Zigeuner, greife in die Saiten ein!“
Zigeuner haben die Komponisten der Romantik fasziniert und sie zu Kompositionen voller Sehnsucht und Temperament inspiriert. Mit den Zigeunerliedern von Johannes Brahms und mit “Zigeunerleben” von Robert Schumann tauchen wir in diese Welt ein. Unsere Korrepetitorin Claudia Tschopp wird den Chorgesang am Flügel instrumental befeuern. Und natürlich darf eine Geige nicht fehlen. Der hochbegabte 13-jährige Marvin Naef aus Stäfa wird mit Pablo de Sarasates “Zigeunerweisen” ein geigerisches Feuerwerk zünden.

Christof Hanimann