75 Jahre Kammerchor Zürcher Oberland

Das Konzertprogramm für unser Jubiläumsjahr

Samstag, 18. September 2021, 19.00 Uhr

Reformierte Kirche in Männedorf

Sonntag, 19. September 2021, 17.00 Uhr

Reformierte Kirche in Rüti ZH

Petite Messe solennelle von Gioachino Rossini

Flyer zur Petite Messe solennelle

Samstag, 18. und Sonntag, 19. Dezember 2021
Reformierte Kirche Rüti ZH

Adventskantate 61 „Nun komm der Heiden Heiland“ von Johann Sebastian Bach

Cantique de Jean Racine op.11 von Gabriel Fauré

Weihnachtsoratorium op. 12 von Camille Saint-Saëns

Weitere Informationen zum Adventskonzert

Das Jubiläumskonzert wird auf 2022 verschoben.

Samstag, 10. Dezember und Sonntag, 11. Dezember 2022
Reformierte Kirche Rüti ZH

Weihnachtsoratorium Kantaten I – III, VI von Johann Sebastian Bach

Liebe Chorfreunde

Wir schreiben das Jahr 1946. Die düsteren Kriegsjahre sind vorbei. Es herrscht Aufbruchsstimmung. Der Kammerchor Zürcher Oberland setzt mit Mozarts Requiem seine ersten Töne in die Welt. Für die Gründungsgeneration ist 2021 weit weg und wohl keinen Gedanken wert.

Der Chor gedeiht und hat Bestand. Bis heute. 75 Jahre Kammerchor dürfen wir feiern. Doch wer hätte 1946, (ja sogar 2019) gedacht, dass das Jubiläumsjahr coronabedingt mit einem totalen Chorstillstand beginnen würde!

Die Januarkonzerte mit Rossinis Petite Messe solennelle konnten nach zweimaliger Verschiebung erst im September stattfinden. Die Serenade im Schloss Grüningen entfiel ganz. Und mitten im Lockdown musste die schwierige Entscheidung getroffen werden, ob das grosse Jubiläumskonzert mit Bachs Weihnachtsoratorium wie geplant im Dezember 2021 durchgeführt oder sicherheitshalber um ein Jahr verschoben werden sollte. Wir entschieden uns für die Sicherheit.

Es freut uns aber sehr, Ihnen trotzdem ein attraktives Adventskonzert bieten zu können. Mit kleinerer Orchesterbesetzung

zwar und zeitlich weniger umfangreich, aber gleichwohl wunderschön.

Johann Sebastian Bach ist auch in diesem Programm dabei. Seine Adventskantate «Nun komm der Heiden Heiland» für Soli, Chor, Streicher und Basso continuo entführt uns gleich zu Beginn ins weihnachtliche Geschehen. Hell und weihnachtlich klingt auch das herzerwärmende Oratorio de Noël von Camille Saint-Saëns. Hier wird das Streichorchester um Harfe und grosse Orgel erweitert. Ohne Bezug zu Weihnachten ist dagegen Gabriel Faurés Cantique de Jean Racine. Dunkler, flehend, ergreifend – gleichsam an den Schatten der Kriegsjahre und der Pandemie gemahnend. Ein Kontrapunkt zu den zwei anderen Werken.

Zu unserer Freude ist 2021 doch noch ein recht reiches Chorjahr geworden. Gerne würden wir diese Freude mit Ihnen teilen und laden Sie herzlich zu den Konzerten ein!

Mit freundlichen Grüssen

Christof Hanimann und Kammerchor Zürcher Oberland